Globetrotter, Freidenker, Unternehmer

Ausbildung:Wirtschaftsingenieur (Diplom)
Schwerpunkt: International Business
Lebenslauf in einem Satz:Gründer der kulevo GmbH, 3 Jahre von Bodo Schäfer gelernt, Wirtschaftsingenieurwesen studiert, Offizieranwärter bei den Mittenwalder Gebirgsjägern, immer wieder Reisen, Gruppenleiter bei den Pfadfindern.
Geburtstag:08.03.83
Heimatort:Aschach; Landkreis Bad Kissingen
Interessen:Geschichte, Naturwissenschaft, Politik und Abenteuer.
Lieblingsbuch:Atlas der Weltgeschichte
Lieblingszitat:„Die schlimmste Weltanschauung ist die derer, die die Welt nie angeschaut haben.“ (Alexander von Humboldt)

Lebenslauf ausführlich Bilder Reisen

Inhaber der kulevo GmbH
www.kulevo.de

Sprecher der unterfränkischen Freunde der
Giordano Bruno Stiftung
www.facebook.com/gbsunterfranken


Video-Interviews von und mit Jonas Hopf

Sendung vom April 2016
Gast: Harald Haarmann
Thema: Die Indoeuropäer


Leidenschaft Geschichte

Kennen Sie das? Sie wollen unbedingt etwas wissen. Ein Gedanke packt Sie und lässt Sie nicht mehr los. Sie müssen es einfach wissen. So geht es mir oft mit der Menschheitsgeschichte. Ich kann gar nicht wirklich erklären warum. Ich muss einfach wissen was, wann, wie, mit wem zusammenhängt. Wie wurden wir, wie wir sind?

Ich nehme an, dass da mein Vater während meiner Kindheit mit WAS IST WAS-Büchern schon etwas in mir geweckt hat. Steinzeit-Techniken und antike Hochkulturen haben es mir besonders angetan. Geschichte war in der Schule immer mein Lieblingsfach. Lernen musste ich nie. Ich wusste immer schon vorher Bescheid. Zudem werde ich nie vergessen, wie mich als Kind eine römische Stadt in der Wüste fasziniert hat. Wie Klein-Indiana-Jones lief ich zwischen den Ruinen herum. In einer völlig menschleeren Gegend. Wir, also meine Familie, waren die einzigen, die sich dort aufhielten. Mosaike, Straßen, Gebäudereste, Bäder und sogar ein Triumphbogen. Seit dem stelle ich mir auf Reisen oft vor, wie die Gegend, die ich gerade erblicke, wohl vor einigen Jahrhunderten, oder gar Jahrtausenden aussah. Und welche Menschen hier vorbeizogen.

Ein weiteres besonders Erlebnis hatte ich während meiner ersten Überseereise. Ich reiste sofort nach der Schule durch ganz Mexiko und Teile der USA. Wie heute standen dabei immer wieder archäologische Ausgrabungsstätten und Museen auf dem Programm. Das größte Museum habe ich gleich zweimal besucht, das Nationalmuseum für Anthropologie und Geschichte. Beim zweiten Mal habe ich mich sehr glaubhaft als Geschichtsstudent vorgestellt, der eine Arbeit fertig stellen müsse. Ich interessierte mich schon immer für Karten. Ich blicke gerne in einen Atlas der Weltgeschichte und lasse vor meinem inneren Auge Filme ablaufen. Und im mexikanischen Nationalmuseum hat man mir tatsächlich Zugang gewährt in einen Raum voller Karten. Originale! Man ließ mich sogar für einige Minuten völlig alleine. Mit weißen Handschuhen hat man die sehr großen Karten vor mir ausgebreitet. Einige von ihnen waren fast 500 Jahre alt. Das war für mich so als würde man einem Bayernfan erlauben während eines Spiels neben dem Trainer auf der Bank Platz zu nehmen.

Aus meinem Geschichtsinteresse heraus entwickelte sich dann auch das Interesse für Politik. Denn Politik ist ja nichts anderes als die Geschichte von morgen. Ich war schon sehr früh als Jugendlicher engagiert. Dreimal habe ich für den Kreistag kandidiert. Und ich schrieb über Jahre hinweg immer wieder politische Artikel. Darin nahm ich sehr oft Bezug auf historische Zusammenhänge. Besonders die Errungenschaften der Aufklärung erwähnte ich oft. Und als sich mit der Zeit eine beträchtliche Anzahl von Texten angesammelt hatte, erwuchs zum ersten Mal die Idee eines Tages ein Buch schreiben zu wollen. Und so verbrachte ich Jahre damit Notizen zu sammeln. Nächte verbrachte ich um Kapitel fertig zu stellen, die ich später wieder verwarf. Doch eines Tages war die Richtung klar. Ich schrieb, schrieb, schrieb. Und ich kürzte immer wieder radikal. Ich hatte mir fest vorgenommen mich kurz zu fassen, mich auf das Wesentliche zu beschränken. Ich wollte, dass möglichst viele mein Buch lesen. Das stellte sich als die schwierigste Aufgabe heraus. Einen Text zu kürzen, auf das Wesentliche zusammen zu streichen ist alles andere als einfach.

Und so entstand innerhalb von etwa sechs Jahren „Eine kurze Geschichte der Aufklärung“. Mittlerweile habe ich ein Zeitreise-Unternehmen gegründet. Geschichte ist eben meine große Leidenschaft. Informationen finden Sie unter
www.kulevo.de
Und das Buch finden Sie gleich hier. Ich bin gespannt auf Ihr Urteil. Sie haben die Möglichkeit auf youtube „Daumen runter“ oder „Daumen hoch“ zu drücken.

 

mehr erfahren »


Eine kurze Geschichte der Aufklärung

Das erste Buch von Jonas Hopf. Es erschien im Januar 2016.

keine sachlichen Schwächen mehr erfahren »
(Rolf Bergmeier)

nicht nur voller Fakten, sondern auch sehr elegant und extrem klar geschrieben 
mehr erfahren »
(Prof. Dr. Gerhard Streminger)

Nicht nur werden interkulturelle Austauschprogramme aufgezeigt, sondern auch ein
  guter Überblick über einen langen Prozess geliefert
 mehr erfahren »
(Dr. Claus Oberhauser)

ausgesprochen geeignet. Ich wünsche dem Projekt allen verdienten Erfolg 
mehr erfahren »
(Prof. Dr. Dr. h. c. Dieter Birnbacher)

auf den Punkt 
mehr erfahren »
(Herbert Steffen)

ich bin mir ziemlich sicher, dass ihre Ausführungen "rund" werden und Gehör finden. 
mehr erfahren »
(Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll)

mit einer christlich-eurozentristischen Perspektive aufräumt und Gefahren
  aber auch Chancen auslotet
 mehr erfahren »
(Helmut Walther)

sehr kompakt, sehr informativ 
mehr erfahren »
(Bruno Mattes)

Ihr Schreibstil weckte in mir das Interesse immer weiter lesen zu wollen. Ich bin zu tiefst beeindruckt 
mehr erfahren »
(Assunta Tudisco)

Der Text hat mir außerordentlich gut gefallen 
mehr erfahren »
(Prof. Dr. Heinz Oberhummer)

Das Buch

Das Hörbuch erschien im Januar 2016. Ein gebundenes Buch mit einem ungewöhnlichen Aufbau und einigen Überraschungen wird 2017 erscheinen.

Wenn Ihnen das Buch gefällt, sind Sie eingeladen auf YouTube DAUMEN HOCH zu drücken und es mit Ihren Freunden zu teilen. Und der Autor freut sich natürlich auch über einen Kommentar unter dem Video.

 

Sie wollen das Hörbuch erwerben? für Autofahrten oder für zu Hause?

Gehen Sie hier mit einem Klick zu audible

www.audible.de/pd/B01957LVVK

 

Erste Pressestimmen

Zeitreisen

Haben Sie schon von kulevo gehört?